Moin!
Willkommen im Norden!

Stille und Natur genießen!

Vom Festlandhafen Strucklahnungshörn auf Nordstrand geht es mit der Autofähre MS „PELLWORM I“ auf die Insel Pellworm. Während der etwa 40-minütigen Überfahrt durch den Nationalpark Wattenmeer lassen Sie den Alltag hinter sich.

So eingestimmt auf den Nordseeurlaub nähern Sie sich dem Tiefwasseranleger der Insel Pellworm. Mit dem kostenlosen Bustransfer erreichen Sie nach ca. 2 km den “alten” Hafen Pellworms in der Ortschaft Tammensiel. Hier ist auch gleichzeitig die Endstation des Bustransfers. Der Hafen ist zugleich die Heimat der Inselfischer, die hier noch regelmäßig auf Krabben- und Fischfang gehen. Im Ortskern finden Sie alles, was Sie zum Inselleben benötigen, z. B. Supermarkt, Bäckerei, Cafés, Restaurants, Pub, Bank, Fahrradverleihe, Schwimmbad, Museen, Apotheke und Arzt. Ihr Urlaubsdomizil Bootshaus Pellworm liegt nur etwa 5 Gehminuten vom Kai entfernt in einer ruhigen Sackgasse. Wir hoffen, dass Sie sich in unserem vollausgestatteten Ferienhaus Bootshaus Pellworm wohlfühlen werden. Von hier aus starten Ihre Touren auf der Insel, die dazugehörigen Halligen und das Wattenmeer. Wir wünschen viel Vergnügen und spannende Erlebnisse!

Pellworm lebt vor allem von der Landwirtschaft. Sie können die grüne Insel bequem auf einem Fahrrad erkunden und sich manchmal kilometerweit bewegen, ohne einem Menschen zu begegnen. Langweilen werden Sie sich dennoch nicht auf Pellworm, denn dafür ist die Insel viel zu schön. Die Natur, die Weite der Nordsee, das Watt, der Sternenhimmel, die Seeluft, das Blöken der Schafe, das Kreischen der Möwen, weidende Kühe und Pferde entführen Sie in eine eigene, tiefenentspannte Inselwelt.

Die Insel ist wenig touristisch geprägt. Dennoch werden Sie hier eine schöne Zeit haben. Neben Spaziergängen und Radtouren können Sie entspannen und aktiv werden: Reiten und Kutschfahrten unternehmen, Minigolfen, den Abenteuerspielplatz, das Freizeitbad, Museen, den Leuchtturm, die alte Kirche besuchen, Wellnessanwendungen genießen und das Wattenmeer erkunden. Schwimmen, wandern, surfen, kiten, Tiere und Strandgut entdecken sind im Wattenmeer möglich

Kulinarisch schwelgen Inselbesucher in den frischen Köstlichkeiten, die für Pellworm typisch sind. Dazu gehören die frische Weidemilch, der selbstgemachte Inselkäse und Spezialitäten vom Deichlamm. Nordseefisch und Krabben kommen hier noch fangfrisch von den Nordseekuttern, die im Pellwormer Hafen anlegen. In den Inselcafés erhalten Sie erfrischende Getränke, Kaffee und Eis. Wir empfehlen friesische Klassiker wie Tee, Pharisäer und selbstgebackene Torten. Also kehren Sie auf jeden Fall ein.

Mittendrin im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Zweimal täglich gibt die Ebbe den Meeresboden frei. Wenn Sie Urlaub auf Pellworm machen, planen Sie Ausflüge ins Wattenmeer ein. Denn dort gibt es weltweit Einzigartiges zu erleben.

Die Gegend um Pellworm gehörte in früheren Zeiten zum Festland und war bereits zur Wikingerzeit besiedelt. Dann trug die Nordsee große Teile des Marschlandes ab. In Sturmfluten gingen ganze Inseln verloren wie im Jahr 1362 die reiche Insel Rungholt mitsamt ihren Bewohnern. Es blieben Legenden, ein faszinierendes Naturparadies und Halligen, die auch heute noch den Naturgewalten ausgesetzt sind.

Die zehn deutschen Halligen, die durch Aufschwemmung entstanden sind, gruppieren sich alle um Pellworm. Sieben von ihnen sind bewohnt und eine Reise wert. Im Watt leben Krabben, Wattwürmer und Muscheln. Mit etwas Glück finden Sie auch einen Bernstein. Aus der Ferne anschauen, können Sie Seehunde und Europas größte Sandbänke Norderoogsand und Süderoogsand. Von Pellworm aus erkunden Sie das UNESCO-Weltnaturerbe mit der Fähre, bei einer geführten Wattwanderung, einer Boots- oder einer Kutschfahrt.

Einmal Pellworm,
immer Pellworm…